{Rezension} Coco Lavie - Spiegelblut

29 August 2015



Meine Bewertung: 3,5 Eulen
Preis:  2,99 €
Einband: E-Book
Seitenzahl: 314 Seiten
Verlag: Latos Verlag

Reihe: Coco Lavie
1. Spiegelblut
2.Nachtschattenherz



 Alles, was sich Coco zu ihrem achtzehnten Geburtstag wünscht, ist ein normales Leben. Ein einfacher Wunsch, der jedoch in weite Ferne rückt, als sie einer Gruppe jagender Vampire in die Hände fällt. Sie sagen, sie sei ein Spiegelblut und trage die Kräfte des Himmels in sich, um einen uralten Fluch zu brechen. Doch ihre Kräfte sind auch eine Waffe für den, der sie besitzt. Coco wird zum Spielball verfeindeter Vampirclans und gerät in einen Krieg um Vorherrschaft und Macht, um verlorene Seelen und ein gebrochenes Bündnis mit den Engeln. Letztlich bleibt ihr nur eine Chance, ihr Leben zu retten. Sie muss ihrem größten Feind vertrauen. Aber wie soll sie ausgerechnet dem Vampir vertrauen, der sie in einem Verlies gefangen hält? Nach und nach durchbricht sie jedoch Damontez unnahbare Fassade und schon bald ist nicht nur ihre Bestimmung untrennbar mit ihm verbunden. Doch um ihr Schicksal zu erfüllen, müsste Coco genau das opfern, wonach sie sich am meisten sehnt - ihre Freiheit. (Quelle: amazon)

 Warum sie mir gerade erst jetzt in den Sinn kamen, sollte ich erst sehr viel später erfahren. Ich stand vor der schmiedeeisernen Pforte des Friedhofs, die Lilien für das Grab meines Bruders in der einen, die mysteriöse Schachtel - deren Inhalt ich nicht kannte - in der anderen Hand.


Ich hatte eine etwas andere Geschichte erwartet, aber die ich bekommen habe, ist außergewöhnlich düster und auch spannend.

Ich habe mich etwas schwer ins Buch eingefunden, da ich noch nicht verstand, welche Wesen überhaupt dabei sind und woher sie kommen usw. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Protagonistin Coco selber eher nur über Halbwissen verfügte, dass sie zu Anfang einstreut. Über das ganze Buch hinweg setzen sich langsam alle Puzzleteile zusammen, sodass man sich besser einfindet. Die Idee mit den seelenlosen Vampiren und Vampiren mit Seelen, die von den ersten gefallenen Engeln abstammen sowie die Lichtträger mit ihren unterschiedlich von verschiedenen Engeln stammenden Fähigkeiten, die sich feindlich gegenüberstehen, ist in dieser Form neu für mich und gab mir eindeutig den Reiz weiterzulesen. Die Welt der Wesen ist äußerst düster und brutal mit demütigenden Regeln für alle ,,niederen“ Wesen. 

So konnte ich mit dem Halbseelenträger Damontez schwer warm werden, da mir sein Verhalten auch mit noch so guten Absichten, doch zu aggressiv und gemein ist. Erst am Ende spürt man ein paar der guten Gefühlsregungen von ihm. Unter seiner Aufsicht muss Coco viel aushalten und damit meine ich wirklich Demütigung und Brutalität, aber sie hält sich trotzdem stark und trotzig. Obwohl sie auch sehr viele schwache ängstliche Momente hat. Ihr Leben war kein Zuckerschlecken und die Spuren merkt man ihr deutlich an, die mit jedem Tag in der Welt der Vampire schlimmer werden. Zumal sie durch ihr einzigartiges Wesensmerkmal sehr wichtig und begehrt ist, denn nur sie kann die verlorenen Seelen zurückbringen und damit auch die Halbseelenträger befreien. Durch ihre Gefühlsschwankungen von Freude, Hass, Liebe, Angst, Entschlossenheit, Handlungsunfähigkeit und Trotz konnte ich mich schwer in sie einfühlen und stehe ihr etwas distanziert gegenüber. 

Der andere Halbseelenträger Remo war meist eine gesichtslose Furcht, die erst mit dem Ende ein Gesicht bekommt. Ihn zu durchschauen wird schwierig, da er mir nicht vollkommen böse vorkommt und doch klare Absichten hat.

Mit Pontus, der für Coco fast als einziger ein Freund ist, bekommt man viel von der Geschichte der Vampire mit und erfährt wie sein Leben mit Cocos zusammenhängt. Auf der einen Seite mochte ich ihn, da er freundlich und hilfsbereit ist, aber auf der anderen Seite stehen seine erzwungenen Absichten, die ihn vor eine schwere Wahl stellen. Ich bin gespannt wie es mit ihm im zweiten Band weitergeht.



Mit Coco Lavie – Spiegelblut bekommt man eine düstere Geschichte über ein Mädchen, das in der Welt der verfeindeten Vampirclans gefangen ist und vor einem schweren Schicksal steht vor dem sie nicht fliehen kann.


Schreibstil: 4,5 Eulen
Idee: 4 Eulen
Emotionen: 3,5 Eulen
Charaktere: 3,5 Eulen
Spannung: 4 Eulen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS