{Book Shorties} Schwert & Glut | Opposition.Schattenblitz

04 September 2016

BOOK SHORTIES sind kurze Rezensionen!

Schwert & Glut #2 Sara B. Larson Taschenbuch 352 Seiten cbt

Selbst nach einigen Wochen des Lesens bin ich mir noch nicht sicher, wie ich meine Meinung ausdrücken soll. Mir gefällt das Buch einerseits sehr sehr gut, aber es gibt doch ein paar Kritikpunkte.
Wir begleiten wieder Alexa, aber dieses Mal in ihrer wahren Identität als Mädchen und nun Leibwache des neuen Königs von Antion. Das Land befindet sich im Aufbau, Grausamkeiten der vorherigen Herrschaft und des Krieges sind noch sehr präsent, aber auch die Hoffnungen auf ein besseres Leben sind zu spüren. Als wären die Veränderungen nicht schon schwer genug für den neuen Herrscher und das Volk, kommen überraschend die Intrigen des Königs von Dansii dazu. Die Absichten scheinen von vornerein nicht gut zu sein, aber erst nach und nach lüften sich die Geheimnisse. Auch wenn die Geschehnisse vorhersehbarer waren, bin ich nur so voller Neugier durch die Seiten geflogen.
Jeder Charakter nimmt für sich einen kleinen Part in der Geschichte ein und sowohl die großen Figuren wie Alexa, Damian und Rylan als auch die kleinen wie Eljin und Jax  gefallen mir sehr gut. Alexa wird immer eine sehr starke und mutige Kämpferin sein, aber dieses Mal ist sie zu viel von Selbstzweifeln geplagt. Das in Kombination mit dem viel zu hohen Fokus auf ihre und Damians Gefühle ist mein größter Kritikpunkt. Anstatt mehr für ihr Land, ihre Freunde und Familie zu tun, sind sie leider sehr stark auf sich konzentriert.


Opposition.Schattenblitz #5 Jennifer L. Armentrout Hardcover 416 Seiten Carlsen

Ich bin enttäuscht! Das war mein erster Gedanke nach diesem Ende der Lux-Reihe. Meine Erwartungen waren nicht so hoch, nachdem mich Band 4 schon nicht überzeugen konnte. Keine Frage, man bekommt noch einige Kampfszenen geboten, aber das Verhalten und die Motive der gelandeten Lux sind so klischeehaft und vorhersehbar. Die Lösung für die ,,Apokalypse‘‘ ist mir zu einfach und unspektakulär, was wahrscheinlich der Grund war, weshalb ich so lange brauchte das Buch durchzulesen. An sich konnte es mich nicht fesseln, Spannung wollte bei mir nicht aufkommen und ich bin nur mühsam durchgekommen.
Leider nervten mich zu meinem Schock die Charaktere an einigen Stellen. Katy und Daemon sind immer noch ein super Team und schrecken vor nichts zurück. Sie sind selbstopfernd und treten für Freunde und Familie ein, aber mittlerweile finde ich ihr Geschnulze oftmals unerträglich. Ungefähr in jedem Satz gestehen sie sich ihre Liebe und Daemons kitschiges Machogehabe finde ich zum Teil überzogen. Wenigstens Dee, Archer, Beth, Dawson und die anderen Charaktere brachten wieder ihren Charme ins Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS