{Rezension} Rache und Rosenblüte

28 März 2017

Bastei Lübbe


Meine Bewertung: 4,5 Eulen
Preis:  17,00 €
Einband: Hardcover
Seitenzahl: 432 Seiten
Verlag: One

Reihe:
1. Zorn und Morgenröte
2.  Rache und Rosenblüte

Einhundert Leben für das eine, das du nahmst. Ein Leben bei jedem Sonnenaufgang. Gehorchst du auch nur an einem einzigen Morgen nicht, nehme ich deine Träume von dir. Ich nehme deine Stadt von dir. Und ich nehme von dir dieses Leben tausendfach.
Shahrzad und Chalid haben sich gefunden. Und obwohl ihre Gefühle füreinander unverbrüchlich sind, lauert da immer noch der Fluch, der dem jungen Kalifen auferlegt wurde. Sie wissen beide, dass diese Last ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg steht. Und so verlässt Shahrzad den Palast. Sie verlässt Chalid. Aber kann sie einen Weg finden, ihre große Liebe nicht zu verlieren? Und kann sie verhindern, dass noch mehr Unschuldige sterben?(Quelle: One)


Nachdem ,,Zorn und Morgenröte“ mich sofort gefangen genommen, gefesselt und nicht mehr losgelassen hat, war es selbstverständlich, dass der zweite und somit letzte Band die heißeste Neuerscheinung 2017 für mich war. Die Erwartungen konnten nicht höher sein und auch wenn diese nicht ganz getroffen wurden, ist es ein schönes Erlebnis diese Reihe zu beenden. Es wird nicht das letzte Mal sein, dass ich mich von Shahrzad und Chalid in ihre exotische, wunderschöne Welt entführen lasse.

Chorasan in seiner ganzen Weite mit der Wüste, den Zeltlagern und Städten ist für mich immer noch eine neuartige Welt, die ich unbedingt entdecken wollen würde. Renee Ahdieh bringt mich dem mit ihrem Schreibstil sehr nah. Ihre völlig eigene herrliche Erzählweise weckt eine ganze Palette an Gefühlen und lässt einen geradezu mit der Geschichte davonfliegen. Das hat mich ein Stück weit darüber hinwegsehen lassen, dass einige Stellen viel zu langgezogen sind und andere Szenen viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen. Für mich fehlte dadurch etwas die Spannung, was zusätzlich durch die viel zu einfachen Lösungen ihrer angeblich so großen Probleme hinzukommt. Das Ende macht mich zwar glücklich, aber ein paar Seiten mehr hätten ganz und gar nicht geschadet. Es wirkte insgesamt, als wollte die Autorin einfach schnell mit der Geschichte fertig werden.

Charaktere 


Nachdem aufregenden Ende des ersten Bands sind Shahrzad und Chalid vorerst voneinander getrennt. Mit ihrer Schwester und ihrem angeschlagenen Vater  kommt Shahrzad in einem Zeltlager in der Wüste unter. Anstatt sich ihrem Schicksal zu ergeben, nimmt sie ihre Zukunft selbst in die Hand. Leidenschaftlich, zielstrebig und mutig kämpft sie für die Menschen, die sie liebt und glaubt fest an eine Zukunft mit Chalid ohne Fluch, Krieg oder Feinden. Unter keinen Umständen lässt sie sich jemals kleinkriegen!

Chalid ist in seiner fast zerstörten Stadt Ray zurückgeblieben. Seine Zukunft sieht alles andere als rosig aus, aber Aufgeben ist für ihn trotzdem keine Option. Je mehr man in seine Gedanken und Gefühle eintauchen darf, desto mehr kann man seine früheren Taten vergessen und dass er eigentlich als Ungeheuer bekannt ist. Seine Taten haben ihn schließlich zu dem gemacht, der er jetzt ist. Er ist stark genug Sorge für ein ganzes Volk zu tragen, scharfsinnige Entscheidungen zu treffen, sich selber hinten anzustellen, aber gleichzeitig unglaublich selbstbewusst und kraftvoll aufzutreten. Shahrzad öffnet weitere Seiten an ihm, die viel zu lange hinter seiner einsamen, schuldbeladenen und schmerzerfüllten Seite verborgen waren. Auf gemeinsame Momente von den beiden musste ich zwar lange warten, aber diese machen für mich einen Großteil der Geschichte aus. Ihre Liebe zueinander macht sie doppelt so stark, stachelt ihr Temperament an, aber zähmt es zugleich ein Stück weit.

Die Fülle an Charakteren sowohl an Feinden als auch an Freunden ist wieder sehr vielfältig.
Vor allem Irsa, Shahrzads kleine Schwester, bekommt die Aufmerksamkeit, die sie ganz und gar verdient.  Zuerst noch das unscheinbare, zurückhaltende und ängstliche Mädchen entwickelt sie sich zu einer mutigen, selbstbewussten und starken Frau.
Dagegen gefiel mir besonders Tarik zu Anfang nicht. Er begeht geradezu idiotische Fehler, weil er sich viel zu sehr von seinen impulsiven Gefühlen leiten lässt. Die Wende seiner Überzeugungen kommt zwar reichlich spät, aber am Ende zählt nur, auf welcher Seite er steht.

Idee: 5 Eulen
Spannung: 3,5 Eulen
Schreibstil: 5 Eulen
Emotionen: 4,5 Eulen
Charaktere: 5 Eulen

Renée Ahdieh - Autor
© Chuck Eaton

Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Mit Zorn und Morgenröte legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet.




Vielen Dank an  One für dieses Rezensionsexemplar❤️

Kommentare:

  1. Na endlich hab ich deinen Blog wieder gefunden :D Ich hab so lang danach gesucht. Nachdem ich so eine lange Blogpause hatte und auch mein alter Blog nicht mehr funktionierte und damit alles weg war, bin ich echt froh wieder ein paar bekannte Gesichter gefunden zu haben ^^ :D

    Das Buch finde ich wirklich total interessant. Allerdings hab ich den ersten Teil noch nicht gelesen, aber ich glaub den sollte ich mir mal genauer ansehen. Das Cover gefällt mir auch richtig gut :)

    Alles Liebe
    Maddie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Maddie:)
      Ich habe momentan auch eher eine schwierige Blogphase, was wohl daran liegt, dass ich schon länger in einer Leseflaute stecke... Vielleicht können wir uns ja gegenseitig wieder motivieren^^ Freue mich auf jeden Fall, dass du wieder dabei bist:)

      Die Cover sind wirklich toll, aber der Inhalt kann sich auch sehen lassen!

      Liebste Grüße an dich:)

      Löschen

 
FREE BLOGGER TEMPLATE BY DESIGNER BLOGS